Ballett-Compagnie

„Pas de deux“ in Hannover
Die Begeisterung ist den jungen Tänzer*innen ins Gesicht geschrieben! Ein Workshop der besonderen Art fand im Januar 2019 in Hannover statt: Das Bundesjugendballett gastierte in der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule. In einer gemeinsamen Übungseinheit tanzte die professionelle Compagnie aus Hamburg mit der Ballett-AG der Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Zusammen erarbeiteten sie ein kleines Stück, in dem sie sich durch einen imaginären Zauberwald bewegten.

Seit fünfzehn Jahren eröffnet die Ballett-AG Schülerinnen und Schülern zwischen 14 und 18 Jahren die Welt des Tanzes und klassischen Balletts. „Dabei geht es darum, aus der Sprache des Balletts Haltung zu entwickeln: Für die Jugendlichen eine Haltung des Selbstbewusstseins, des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten und der Offenheit in der Begegnung mit anderen“, so Almut Püschel, Förderschullehrerin und Leiterin der Ballett-AG.

Jedes Jahr trainieren ihre Schützlinge mit dem hannoverschen Opernhaus-Ensemble von Jörg Mannes – und schon sechs Mal reiste die AG für Workshops mit dem Bundesjugendballett ins Ballettzentrum von John Neumeier nach Hamburg. Für die Schüler*innen ist das jedes Mal eine besondere Erfahrung. Genauso wie für die Tänzer*innen: In den maximal zwei Jahren beim Bundesjugendballett gehört es zu ihren Hauptaufgaben, Tanz anderen Menschen zu vermitteln. Der organisatorische Leiter, Yohan Stegli, glaubt, dass die jungen Profis davon am Ende vielleicht mehr profitieren als ihre Gegenüber. Weil sie Erfahrungen machen, statt sich ausschließlich auf die eigene Leistung zu konzentrieren.

Die neuen Impulse beflügeln aber nicht nur das wöchentliche Training, sondern die Stötzner-Compagnie will ihr erworbenes Können und ihre eigenen Ideen – in einem selbst entwickelten und choreographierten Stück – auch öffentlich präsentieren. Die Bühne spielt in der pädagogischen Arbeit der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule eine wichtige Rolle: So haben sie auch zum Jubiläum des inklusiven Klatschmohn Festivals eine inszenierte Aufführung ihrer besten Momente aus den vergangenen Jahren gezeigt.

Beindruckende Bilder gibt’s hier: http://www.projekttheater-klatschmohn.de/

Die Liste unserer Projekte